50. Trakehner Hengstmarkt 2012: Im Jubiläumsjahr strenge Selektion

Neumünster –  Die Reise führte die Auswahlkommission durch ganz Deutschland und sie wird in der Folge vom 18. bis 21. Oktober zu einem exquisiten Lot für den Jubiläums-Hengstmarkt führen. Die Trakehner feiern in den Holstenhallen Neumünster zum 50. Mal  den Trakehner Hengstmarkt mit der Körung und Auktion. Das ist die bedeutendste Veranstaltung im Zuchtjahr.

Diesem Jubiläum soll der Körjahrgang angemessen sein. „Ja sie sollen gut sein“, räumt Lars Gehrmann, Zuchtleiter und Geschäftsführer des Trakehner Verbandes unumwunden ein. „Wir werden rund 50 zweieinhalb Jahre alte Hengste zur Körung sehen.“ Eine strenge Selektion der künftigen Väter von Trakehner Fohlengenerationen ist ohnehin Pflicht für die Auswahlkommission. Sportlichkeit, Bewegungsqualität und die zukünftigen Vererbungsaussichten sind drei von mehreren Kriterien. „Wir werden einige Nachkommen von im Sport erfolgreichen Hengsten sehen. Außerdem sind Nachkommen gleicher Väter im Körlot“, so Gehrmann, „da sind zum Beispiel Junghengste von Imperio, Insterburg, Le Rouge und auch Gribaldis letzter Jahrgang zu sehen.“

Die Auswahlkommission freute sich über die hohe Qualität der vorgestellten Kandidaten. Gehrmann: „Nicht nur ich habe den Eindruck, dass unsere Züchter ihre Junghengste sehr selbstkritisch betrachtet haben. Immerhin entstehen durch die Vorbereitung und das Training auch Kosten, so dass eine Vorselektion schon im Züchterstall stattfindet.“

Profitiert hat von dieser Selektion auch der Schlieckauer Sommer auf der Anlage von Helmar Bescht. Der Trakehner Verkaufstag in Schlieckau fand zum Abschluss der Hengstauswahlreise statt und bot neben Reitpferden und Fohlen auch Junghengste auf, die mit Sportlichkeit bestachen, den strengen Augen der Auswahlkommission auch angenehm auffielen, sich aber nicht als künftige Vererber aufdrängen konnten.

Der 50. Trakehner Hengstmarkt beginnt am Donnerstag, dem 18. Oktober. Dann fällt bereits eine erste Entscheidung bei der Pflastermusterung unter freiem Himmel, am Freitag steht das Freispringen der jungen Hengste an und die Musterung auf dem Dreieck in der Holstenhalle, außerdem präsentieren sich Reitpferde, Stuten und Fohlen. Um 20.00Uhr findet dann in der Halle II der Holstenhallen der Jubiläumsball mit einem festlichen Essen statt. Am Samstag dürfen sich die Körkandidaten frei in der Halle präsentieren, bevor die Auktion der Reitpferde, Stuten und Fohlen beginnt und am Abend das Körurteil gefällt wird. Die Prämierung der Hengste folgt am Sonntag kurz vor der Auktion.

Das Jubiläum wird im Rahmen des Gala-Abends am Samstag ausgiebig gefeiert. Fester Bestandteil des Hengstmarktes ist zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm in der Halle 5.

Tickets zum 50.Trakehner Hengstmarkt kosten zwischen 14 und 25 Euro, je nach Tag und Sitzplatzkategorie. Hier gibt es Karten: Hallenbetriebe Neumünster GmbH, Tel. 04321-9100, Fax 04321-910114, email: patricia.doose@holstenhallen.com oder via Bestellformular unter www. trakehner-verband.de  Mehr Informationen im Internet: www.trakehner-verband.de.

Karten für den Ball können ab sofort beim Trakehner Verband (info@trakehner-verband.de)  für 70€ inkl. Essen und Tischgetränke reserviert werden.