38. Elite Fohlen- und Zuchtstuten-Auktion in Verden: 287 Hannoveraner werden versteigert

Fohlenvergnügen der besonderen Art

Verden. Vom 17. bis 19 August findet die 38. Elite Fohlen- und Zuchtstuten-Auktion in Verden statt. An drei Tagen stehen die jüngsten Hannoveraner Talente zum Verkauf und bringen einen Hauch von Olympia nach Verden. 287 Fohlen, 107 Stut- und 180 Hengstfohlen, gehören zum Auktionslot. 19 Zuchtstuten im Alter von zwei bis sechs Jahren komplettieren die Kollektion.

118 verschieden Hengste schicken ihre Nachkommen zur Elite-Auktion. Spitzenreiter ist der Celler Landbeschäler Don Index, den zwölf Fohlen zum Vater haben. Besonders zahlreich sind Fohlen vertreten, deren Väter selbst im Sport erfolgreich sind. Das qualitätvolle Lot der Zuchtstuten bietet ein breitgefächertes Angebot. Bei den Dreijährigen handelt es sich um hochprämierte Staatsprämienstuten oder Anwärterinnen, alle tragend von modernen Vererbern. Einen kleinen Vorgeschmack bietet eine Präsentation ausgewählter Auktionsfohlen im Rahmen des Internationalen Dressur- und Springfestivals, das vom 1. bis 5. August in Verden stattfindet.

Traditionell finden die Präsentationen der Fohlen und Zuchtstuten auf dem Außengelände statt. die Versteigerung in der Niedersachsenhalle. Die Dreiecksbahn lädt mit Tribünenzelten und Gastronomie zu einem Fohlenvergnügen der besonderen Art ein. Der Eintritt für die Präsentationen auf dem Außengelände ist frei. Für die Versteigerung in der Niedersachsenhalle sichern Sie sich schon jetzt Ihren reservierten Sitzplatz.

Am Freitag, 19. August, beginnt die Anlieferung der Fohlen um 15 Uhr, die Auktion um 19 Uhr. Am Sonntag, 20. August,  sind die Fohlen ab 10 Uhr zu besichtigen, bevor die Versteigerung um 15 Uhr beginnt. Am Sonntag, 21. August, öffnet das Gelände an der Niedersachsenhalle um 10 Uhr seine Pforten, das erste Fohhlen wird pünktlich um 14 Uhr versteigert. Ein Kombiticket für alle drei Tage ist also empfehlenswert! Die Kollektion der Fohlen und Zuchtstuten wird im Internet mit Pedigrees, Fotos und Video ab dem 27. Juli auf www.hannoveraner.com zu sehen sein. Die Auktionsbroschüre ist zeitgleich im Auktionsbüro bestellbar.