30. Hohenwalder Pferdetage: Jubiläum im „Aachen des Ostens“

So schnell vergeht ein Jahr und die Zeit zwischen den Hohenwalder Pferdetagen. In der German Horse Pellets Tour verzauberte der Überflieger aus dem Osten André Thieme schon am Samstag die Massen und holte sich den Sieg bei seinem eigenen Sponsor. In diesem Jahr ist er leider nicht dabei – schickt aber seinen Star-Bereiter Danny Schröder an den Start.  Christian Flamm wird ebenfalls nicht im Viereck aufschlagen. Durch die Absage des Turniers in Berlin-Rudow partizipiert Hohenwalde von einigen zusätzlichen Startern. Zudem wird sich der frisch gekürte Vize-Landesmeister der Herren Christian Dietrich auf dem Platz zeigen und auch der amtierende Landesmeister der Dressur Hendrik Haacke wird mit French Affair im Viereck zu bestaunen sein. Und wer von den Stars noch nicht genug hat, kann sich auf die aktuelle Miss Landesmeisterin im Springen Jasmin Selke-John freuen sowie auf Pony-Vize Berlin –Brandenburg Louisa Dangela. Die Oderbruch-Connection wird es also schwer haben gegen die außerirdische Konkurrenz, aber abgerechnet wird wie immer zum Schluss.

Zum 30. Jubiläum hat sich der RFV Hohenwalde, der sein Turnier ja sowieso schon immer auf sehr hohem Niveau durchführt, noch einige Leckerbissen einfallen lassen, die man sonst so eher selten oder gar nicht findet. Für die Unterhaltung des Nachwuchses gibt es am Sonntag ein Kinderfest mit Clown Faxilus und an beiden Tagen im Nachmittagsprogramm einen Showpart mit sehenswerten Einlagen hoch zu Ross und nebenher.  Die französische Kavallerie rückt an und die Hohenwalder Voltigierer; außerdem kommt die Vorführung Avantgarde Horses & Dance im Flamenco-Stil daher. Es wird viel los sein in Hohenwalde, aber das muss niemanden beunruhigen. Wenn es in Hohenwalde nämlich eines auseichend gibt, dann sind es Flächen für die zweitausend Zuschauer, Autos, Pferdetransporter, Pferde, Reiter und den Catering-Service.

Und so bleibt nur zu hoffen, dass der Wettergott ein Einsehen mit den Ost-Brandenburgern hat und sich gnädig zeigt. Das „Aachen des Ostens“ hat es in jedem Fall verdient.

Hier einige Highlights aus dem Zeitplan:

Samstag, 15.09. - 08.30 Uhr - Dressurprüfung Klasse M**

Samstag, 15.09. - 15.00 Uhr - Dressurprüfung Klasse S* - Prix St. Georg

Samstag, 15.09. - 14.00 Uhr - 2-Phasen-Springen Klasse M*

Samstag, 15.09. - 17.00 Uhr - Springprüfung Klasse S* - German Horse Pellets Tour

Sonntag, 16.09. - 10.00 Uhr - Dressurprüfung Klasse S*

Sonntag, 16.09. - Dressurprüfung Klasse S** - Intermediaire I

Sonntag, 16.09. - 12.00 Uhr - M**-Springen

Sonntag, 16.09. – Springprüfung Klasse S* mit Stechen

Wetter: Das Wetter wird recht gut - nämlich so um die 20°C, leichter Wind, trocken und bewölkt - schon fast ideal für Reiters...

Parcourschef: Wolfgang Meyer, Ralf Stehr

Richter: Claus Förster (LK), Anna Jensen, Torsten Schmiedt, Friedrich Lueken, Ulrike Lutz, Dr.Gernot Lutz, Lilo Beyer, Ralf Breselow, Dr. Rudolf Fuchs