3. Weesower Bauernrallye startet am 14. Mai 2011

3. Weesower Bauernrallye startet am 14. Mai 2011

Es geht in die nächste Runde im Kampf Hof gegen Hof

Weesow (JPH) Brandenburg ist - entgegen vieler anders lautender Behauptungen - reich an Veranstaltungen. Viele dieser Ereignisse haben einen regional-ländlichen Hintergrund und werden meist ehrenamtlich organisiert. In Ostbrandenburg hat sich zum Beispiel die Werneuchener Kutschenrallye etabliert. Und wer kennt nicht das Inselleuchten in Marienwerder?

 

Seit zwei Jahren gibt es in dem Dörfchen Weesow vor den nordöstlichen Toren Berlins ein weiteres Event, welches der allgemeinen Belustigung von Stadtaffen und Landeiern gleichermaßen dient: Die Weesower Bauernrallye. Vanessa Qualitz und Larissa Wogatzke hatten 2008 die Idee, alle wichtigen Sachgebiete eines Hofes in Wettbewerbsform darzustellen. Da es in Weesow fast so viele Einwohner wie Pferde gibt, mussten natürlich Wettbewerbe zu Pferde sein. Und auch ein Hund gehört zum Hof; ebenso wie ein Traktor. So standen die nächsten Wettbewerbe fest. Torten müssen präsentiert werden und jeder Hof muss auch ein möglichst schöngeistiges Kulturprogramm aufführen. Obwohl das Kulturprogramm niemand so richtig ernst nimmt - am allerwenigsten die Teilnehmer der Höfe selbst.

 

Am Ende erlebt der Besucher einen bunten Nachmittag mit ländlicher Unterhaltung an frischer Luft und frisch gezapftem Bier zu fairen Preisen. Und weil auch hier der Spaß im Vordergrund steht und nicht die Gewinnabsicht, kostet der Eintritt nix. Man muss nur hinfahren nach Weesow. Und das ist nicht schwierig. Einfach auf der B 158 Richtung Osten und in Werneuchen links abbiegen. Dann noch ein Stück übers Feld und an dem riesigen Radarturm aus dem 2. Weltkrieg irgendwo einen Parkplatz suchen. Weitere Informationen zu Weesower Bauernrallye und zu Weesow selbst finden Sie unter www.weesow.de