2. Schweriner Horse Show 2012: Miriam Schneider gewinnt Großen Preis

 

2.Schweriner Horse Show 2012:

 

 

Miriam Schneider gewinnt Großen Preis

 

 

Schwerin · Der Name ist irreführend: Aschenputtel heißt die zehn Jahre alte Siegerstute im Großen Preis des Gut Vorbeck und sie ist nichts weniger als das. Im Gegenteil, Aschenputtel ist eine Tochter des legendären Oldenburger Springpferdemachers Argentinus und trug ihre überglückliche Reiterin Miriam Schneider aus Herford  zum Sieg in der prestigeträchtigsten Prüfung der zweiten Schweriner Horse Show.

Die 31 Jahre junge Gymnasiallehrerin für Deutsch und Sport sorgte mit ihrer schnellen Runde in der Siegerrunde der mit 20.000 Euro dotierten Prüfung für eine faustdicke Überraschung. Miriam Schneider war eine gute Sekunde schneller als der zweitplatzierte Tobias Meyer aus Bonstetten mit der erst acht Jahre alten United Love, die ihm bereits am Samstag Platz drei in der zweiten Qualifikation zum Großen Preis bescherte. "Heute hat die Beste gewonnen, ich kann nur gratulieren. Meine Pferde sind jung ich bin absolut zufrieden wie die Stute das heute wieder gemacht hat", kommentierte der Jungspund sein Ergebnis. Miriam Schneider wusste kaum wie ihr geschah: "Das ist mein erster Sieg in einem Drei-Sterne-Grand Prix". Freute sich die smarte Amazone, die sich für eine Auszeit vom Schuldienst beurlauben ließ und nun im Stall Holzeder in der Nähe von Passau beschäftigt ist. "Ich wollte das mal ausprobieren nur reiten, möchte aber später wieder eine halbe Stelle im Schuldienst antreten und das mit dem Reitsport kombinieren".. Aschenputtel ist Miriam Schneiders eigenes Pferd und die Fahrt zurück in die Nähe von Passau, die werde sie - Wetterhin, Wetter her - sehr genießen. Und Schwerin gehöre auch ab sofort zu ihren "Lieblingsstädten".....

Bester Mecklenburger Teilnehmer wurde Heiko Schmidt aus Neu-Benthen auf Platz vier hinter Denis Sulz (Nagold) mit Flotte Deern, die bei Marcus Ehning in Borken trainiert. Schmidt steuerte sein Nationenpreispferd Cassiopeia, die elf Jahre alte Tochter seines Hengstes Cellestial durch den Großen Preis des Gut Vorbeck.  Für Tobias Meyer lief der letzte Tag der Schweriner Horse Show durchweg erfreulich. Der 23 Jahre alte Springreiter gewann mit dem neun Jahre alten Westfalen Pour le Poussage das Finale der Mittleren Tour. Den Sieg in der Youngster-Tour sicherte sich Dieter Smitz (Schaumburg) mit Florida Lady Ixes, einer acht Jahre alten Hannoveraner Stute.

 

 

Steigerung geschafft, Fortsetzung beschlossen

Christian Strahlmann, Veranstalter der Schweriner Horse Show und auch Rikke Bindner-Borchert, Hoteldirektorin des Gut Vorbeck, zogen unabhängig voneinander eine gute Bilanz. "Das war ein Top-Ergebnis im Großen Preis und so spannend. Ich freue mich, dass das Turnier in diesem Jahr noch besser war als beim ersten Mal", unterstrich Rikke Brandner-Borchert für den Hauptsponsor Gut Vorbeck. "Wir haben natürlich immer mit dem Vorjahr verglichen", so Christian Strahlmann, "und es ist klar nachzuvollziehen, dass wir mehr Besucher hatten. Zwischen 6000 und 7000 Zuschauern an den vier Tagen und vor allem am Samstag und Sonntag war der Zuspruch gut. Unser Ziel ist es, in wenigen Jahren auch mal ´ausverkauft` melden zu können". Nachbesserungen möchte der Veranstalter an der Ausschreibung vornehmen, um die Starterzahlen besser regulieren zu können und es wurden erste Gespräche hinsichtlich der Parkplatzsituation für Zuschauer geführt. Schon im kommenden Jahr sollen dann auch der Schweriner Horse Show derzeit noch im Bau befindliche Flächen zur Verfügung stehen.

 

Ergebnisse Schweriner Horse Show 2012:

 

06 Zwei-Phasen Springprüfung Kl.S*

Youngster Tour - Finale

1. Dieter Smitz (TG Schaumburg), Florida Lady Ixes, 0 SP/28.66 sec

2. Michael Symmangk (RFV von Lützow Herford e.V.), Bellevue, 0/30.08

3. Hergen Forkert (Reitclub Rosenbusch e.V.), Colandus, 0/30.25

4. Frederike Staack (PS Granderheide e.V.), Caitoki, 0/31.41

5. Claas Gröpper (RV Tökendorf e.V), Cäsa, 0/31.93

6. Jan Sprehe (RUFG Falkenberg e.V.), Stakki, 0/32.75

 

15 Springprüfung Kl.E

1. Steven Henschel (RFV Kladrum e.V.), Pavarotti, 0 SP/36.77 sec;

2. Annabel Pinkpank (Reitgemeinschaft Böbs u.Umg. e), Condino, 0/37.19

3. Hilde Brink (PSV Phoenix e.V.), Elmano's Miracle, 0/37.69

4. Hanna Hünemörder (RSV Zierow e.V.), Highlight, 0/37.76

5. Christoph Maack (RSV Kirch-Mummendorf e. V.), Conda Tarnka, 0/38.87

6. Pia-Antonia Löwe (RF Börzow e.V.), Bastian, 0/38.94

 

09 Springprüfung Kl.S** mit Stechen

Mittlere Tour - Finale

1. Tobias Meyer (RV Augsburg-West), Pour Le Poussage, 0 SP/27.71 sec

2. Michael Symmangk (RFV von Lützow Herford e.V.), Pikeur Cleveland, 0/28..47

3. Dirk Klaproth (Sportförderung Löwen Classics), Graf Moritz, 0/28.48

4. Heiko Schmidt (RV Neu-Benthen für Reiten u. F), Chap, 0/28.58

5. Joachim Heyer (RUFV Cappeln), Poggy, 0/28.97

6. Denise Sulz (ZRFV Borken e.V.), Carolus-Magnus, 0/29.12

 

12 Springprüfung Kl.S*** mit Siegerrunde

Große Tour - Finale

1. Miriam Schneider (RFV von Lützow Herford e.V.), Aschenputtel, 0 SP/32.28 sec

2. Tobias Meyer (RV Augsburg-West), United Love, 0/33.42

3. Denise Sulz (ZRFV Borken e.V.), Flotte Deern, 0/34.07

4. Heiko Schmidt (RV Neu-Benthen für Reiten u. F), Cassiopeia, 0/39.25

5. Carsten-Otto Nagel (RFV Stall Moorhof), Rarität, 4/33.39

6. Hans-Thorben Rüder (Fehmarnscher Ringreiterverein), Orlanda, 4/33.59

 

www.schweriner-horse-show.de

 

Fotos von Karl-Heinz Frieler: Miraim Schneider mit Aschenputtel und Tobias Meyer mit Pour Le Poussage