2. Reit- und Springturnier Waldesruh 2011: Das Wetter für den Samstag und den Sonntag


2. Reit- und Springturnier Waldesruh 2011:

Das Wetter für den Samstag und den Sonntag

 

 Waldesruh (jph) Es ist soweit. In Waldesruh im Landkreis Märkisch-Oderland direkt an der Berliner Stadtgrenze steigt ab morgen das 2. Reit- und Springturnier. Und gleich nochmal für alle zur Info, die Hufe lieber in der Luft als auf dem Boden sehen: Alle Springwettbewerbe sind am Samstag gegen Mittag schon beendet. Ab 08.00 Uhr gibt es Stilspringprüfungen in E und A sowie zwei Hunterklassen (75 und 95).

Gute Nachricht auch für die Damen des Dressurvierecks nebenan: Der Vormittag bleibt weitestgehend trocken und die Sonne meist hinter kleinen Wölkchen versteckt. Bis zum Mittag werden die Temperaturen die 20°C erreichen und vielleicht noch ein wenig darüber hinaus gehen. Der Rest des Tages verläuft unter gleichen Bedingungen. Eine schwache Brise bringt frische Stallluft aus Richtung Westen zum Platz. Alles in allem beste Wetterbedingungen. Zuschauer können den hinderlichen Regenschirm zu Hause und den Fiffi an der Leine lassen.

Der Sonntag beginnt mit strahlenden Sonnenschein und Temperaturen von über 20°C bereits am Vormittag. Gegen Mittag ziehen dann kleine Wolken auf. Die Temperaturen erreichen trotzdem Spitzenwerte von knapp unter 30°C. Auch die Bewölkung nimmt im Laufe des Tages zu. Nur die M*-Dressur am Sonntag um 15.00 Uhr muss auf die letzte trockene Stunde des Sonntags hoffen. Spätestens zum Abend hin werden dann Schauer und starke Bewölkung erwartet. Der Wind ist den ganzen Tag über nur als laues Lüftchen zu erkennen. Zuschauer, die zum Mittagessen wieder heim wollen, brauchen keinen Schirm. Wer die Regio-Stars der M*-Dressur am Nachmittag noch sehen will, muss sich vorsichtshalber mit einem Schirm bewaffnen.

Foto: Gabriela Lyck-Piehl auf Lanzelot beim Reiturnier in Hönow 2011