2. Dressur- und Springturnier Weesow 2015: Morgen früh geht es los

Im letzten Jahr feierte der Reitsportclub Weesow sein Debüt mit einem gut organisierten Turnier auf der Anlage der Familie Qualitz in Weesow bei Werneuchen. Und weil die umtriebigen Vereinsmitglieder die Nase noch lange nicht voll hatten, geht es in diesem Jahr weiter. Die Plakate zum Turnier sind im Umkreis von 20km verteilt, damit auch jeder bescheid weiß. Muss nur noch das Wetter mitspielen. Im letzten Jahr war es definitiv zu kalt.

Aber das wird nur nebenbei eine Rolle spielen, denn fast vierhundert Pferde mit etwa 250 Reitern haben sich in Weesow viel vorgenommen. In zwanzig Prüfungen darf vom Edelmetall bis zum Gemüse alles erreicht werden. Der Samstag endet nicht mit dem Punkte-M*, sondern einem Mannschaftsspringen auf A*-Niveau. Am Sonntag wird der Große Preis in einer Springprüfung der Klasse M* mit SR ausgetragen.

Einziges kleines Problemchen ist nach wie vor die Zufahrt. Auch wenn selbst unter den Bauarbeitern an der Ortsdurchfahrt in Weesow ein Reiter ist, kann der nicht verhindern, dass es aus Richtung Werneuchen kommend keine Zufahrt in den Ort gibt. Wer erstmal da ist, orientiert sich am Radarturm. Anreisende aus Richtung Osten müssen den Umweg über Beiersdorf - Schönfeld nehmen und wer aus dem Westen kommt, muss i Seefeld abbiegen und über Löhme - Börnicke - Willmersdorf nach Weesow vorstoßen. Über Bernau zu fahren, ist an diesem Wochenende ebenfalls keine gute Idee. Dort findet das Hussitenfest statt. Wer aus Richtung Westen oder Nordwesten kommt, nimmt am besten die Autobahnabfahrt Bernau-Süd und fährt dann über Birkenhöhe Richtung Börnicke - Willmersdorf nach Weesow.

Na dann kann der Spaß beginnen. Viel Erfolg für das Turnier und den Reitsport in Weesow wünscht pferdefreunde.co !

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©