12. KMG CUP Sommerstorf 2012: Junge Talente und Routiniers

(Sommerstorf) -  Die einen sind noch sehr jung und sollen wichtige Erfahrungen sammeln, die anderen haben schon ein achtbares Quantum an Erfolgen in großen Parcours aufzuweisen: Die Pferde, die beim 12. KMG CUP in Sommerstorf vom 14. bis 17. Juni antreten sind individuell ganz verschieden und doch haben sie eines gemeinsam - absolute Sportlichkeit.

Das ganz "junge Gemüse" ist gerade mal vier Jahre alt, es sind also praktisch "Pferdegrundschüler", die in den Springpferdeprüfungen an den Start gehen. Vier bis sechs Jahre alt sind die Kandidaten und für die fünf Jahre alten Pferde geht es beim KMG CUP sogar schon um eine prestigeträchtige Angelegenheit - die Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat der Deutschen Springpferde in Warendorf im September. Wer beim großen deutschen Nachwuchsfestival beeindrucken will, kann in Sommerstorf die Voraussetzungen dafür erfüllen. Das birgt schöne Aussichten für die pferdeversierten Zuschauer beim KMG CUP, bekommen sie doch eine feine Galerie bestens veranlagter junger Springpferde im Vergleich zu sehen.

Die anderen, das sind jene Pferde, die sich zwischen Oxer und Steilsprüngen schon gut auskennen, nicht so leicht zu beeindrucken sind und deren Erfahrungsschatz weiter wachsen soll. Auch dafür bietet das nationale Reitturnier KMG CUP in Sommerstorf ein wirklich üppiges Prüfungsprogramm mit der kleinen und der großen Tour. Letztere mündet im Vier-Sterne-Grand Prix, dem Preis der KMG Kliniken, der mit 40.000 Euro dotiert ist. Allein acht Springprüfungen auf der Reitanlage Alter Landsitz in Sommerstorf sind in der Klasse S ausgeschrieben, dazu kommen die Prüfungen der Youngster Tour, der sieben und acht Jahre alten Pferde. Die befinden sich - vereinfach gesagt - im Gymnasiasten-Alter.

Die Vielzahl und die Vielfalt der Prüfungen sind für Profis im Springsattel stets ein gewichtiges Argument für den Start beim Sommerstorfer KMG CUP. "Man kann in Sommerstorf sehr viel reiten. Die Ausschreibung gibt das her", unterstrich vor Jahresfrist Mecklenburgs Nationenpreisreiter und Derbysieger Holger Wulschner (Groß Viegeln), "Von jung bis alt können alle Pferde gehen und für ein nationales Turnier ist der KMG CUP wirklich unheimlich gut dotiert". Das "Sahnehäubchen" war für die Aktiven bereits im vergangenen Jahr die Sanierung des Turnierplatzes, der eine komplett neue Tretschicht erhielt und bei jedem Wetter die sportlich korrekte Fasson wahrte.....

Tickets für den KMG CUP gibt es telefonisch über die Rezeption des Hotels "alter landsitz Sommerstorf", Telefon: 03 99 26 / 8 40 oder Fax: 03 99 26 / 8 41 16 oder auch über das Bestellformular auf der website www.kmg-cup.de

Achtung: Auf jede Karte ist eine kniffelige Quizfrage aufgedruckt worden. Wer die Antwort kennt und die ausgefüllte Karte in die Losbox auf dem Turnierplatz wirft, der kann besondere Preise gewinnen.....