Westernreiten: NRHA European Derby nun doch nicht in Augsburg

NRHA vergibt Organisation von European Futurity und European Derby an neuen europäischen Reiningverband

Das NRHA European Derby findet nun doch nicht, wie ursprünglich angekündigt, in Zusammenarbeit mit der Ready-Steady-Show GmbH im September 2016 in Augsburg statt.

Aufgrund einer aktuellen Entwicklung seitens der NRHA auf europäischer Ebene, kann die jüngst vereinbarte und von der NRHA umgehend kommunizierte Zusammenarbeit zwischen ihr und der Ready-Steady-Show GmbH doch nicht in die Tat umgesetzt werden. Geplant war eine dreijährige Kooperation für das NRHA European Derby inklusive Verlegung des Veranstaltungsortes nach Augsburg, um die seit Jahren bestens bewährte Plattform Augsburg und AMERICANA mit deren großen Besucherzahlen für den Reiningsport nutzen zu können. Hierzu sollte im Jahr zwischen den AMERICANAs ein neues attraktives Event zusammen mit einer Cow Horse Show der European Reined Cow Horse Association geschaffen werden.

Nachdem die Vorbereitungen für das neue Event seitens der AFAG und der Ready-Steady-Show GmbH bereits in vollem Gange waren, hat sich nun eine neue Konstellation ergeben. Für Europa ist ein neuer Reiningverband gegründet worden, der eigenständig ein Programm zur Zuchtförderung entwickeln möchte. Wie durch das NRHA Board of Directors bestätigt wurde, wird dieser Reiningverband ab dem Jahr 2016 die European Futurities und European Derbies veranstalten.  "Wir bedauern diese Entwicklung sehr", so AFAG Geschäftsführer Heiko Könicke. "Aus unserer Sicht ist eine große Chance vertan worden, das European Derby einem größeren Publikum zu präsentieren und damit auch den Reiningsport generell noch populärer zu machen."

Auch Showmanagerin Sandra Quade äußert sich bedauernd: "Ich finde es für diese Veranstaltung sehr schade, dass sie nicht in Augsburg stattfindet. NRHA Commissioner Gary Carpenter hatte sich in seiner ersten Pressemitteilung zu diesem Event sehr enthusiastisch geäußert über die neue Location und die Zusammenarbeit mit der AMERICANA. Trotzdem wünschen wir den neuen Veranstaltern selbstverständlich viel Erfolg. Wir freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit mit der NRHA, unter anderem im Rahmen der AMERICANA 2017. Die Vorbereitungen für unser Event laufen bereits.“