Züchterfrühling in Lodbergen mit zwei Premieren

Foto von Tanja Becker: For Romance mit Kira Wulferding

Gleich zwei Premieren stehen für den Züchterfrühling am Sonntag, 10. April, um 11.00 Uhr im Dressurpferde Leistungszentrum in Lodbergen (DLZ) an. Erstmals präsentiert sich der vielbesprochene Neuzugang Frascino unter dem Sattel. Den in den Niederlanden sowie für Oldenburg und Westfalen gekörten, bildschönen und überaus bewegungsstarken Hannoveraner Rappen (v. Fürst Wilhelm-Don Frederico), der eng verwandt ist mit dem aktuellen Dressur-Weltranglistenersten Desperados FRH von Kristina Sprehe und dem Burg-Pokal-Finalisten Harmony’s Don Nobless, wird Lukas Fischer reiten.

Ebenfalls ihr Debüt geben der Trakehnerhengst Herakles und Therese Nilshagen. Der Reservesieger der Trakehner- Körung,  Reitpferdechampion und Elite-Hengstanwärter Herakles wird von der schwedischen Grand Prix-Reiterin auf höhere Aufgaben im Viereck vorbereitet. Bislang zeichnete das Team vom Dorothee Schneider für die Ausbildung des lackschwarzen Edelmanns von Gribaldi-Michelangelo verantwortlich.

Während der dreijährige Frascino in diesem Jahr erstmals in den Deckeinsatz geht, kann Herakles bereits mit begehrter Nachzucht aufwarten. „Beide Hengste stellen sowohl hinsichtlich ihrer Genetik als auch in Bezug auf ihre Bewegungsmöglichkeiten und ihre Rittigkeit eine wertvolle Bereicherung unseres Hengstbestandes dar“, erklärt Urs Schweizer, Geschäftsführer des DLZ.

Vergessen werden darf in diesem Zusammenhang auf keinen Fall der dritte prominente Neuzugang in Lodbergen: Royal Doruto. Der mehrfache Oldenburger Landeschampion, abstammend von Royal Hit-Rubinstein aus der weltbekannten Trakehner-Stutenfamilie der Blitzrot, konnte erst kürzlich unter dem Sattel von Lukas Fischer den St. Georges und die Inter I von Timmel gewinnen, was seine Erfolgsbilanz in schweren Dressuren auf fast 20 erhöht. Mindestens genauso beeindruckend setzten sich inzwischen die Nachkommen des Royal Doruto in Szene.

Den Züchterfrühling bestreiten weiterhin der zweifache Oldenburger Siegerhengst For Romance (v. Fürst Romancier-Sir Donnerhall I), der gerade siebenjährig bereit ist für erste Starts in S-Dressuren, der Oldenburger Siegerhengst und Landeschampion Follow ME OLD (v. Fürstenball-Donnerschwee), der Westfälische Siegerhengst Rock For Me (v. Rock Forever I-Florencio I) und der Hannoveraner Champion und Bundeschampionatsdritte First Ampere (v. Ampère-Weltruhm). Von der Partnerstation in den Niederlanden wird der bis Grand Prix-erfolgreiche Uphill anreisen. Auch der neunjährige internationale Grand Prix-Shootingstar Dante Weltino OLD, Sohn des Danone I und zuletzt Zweiter in der Grand Prix Kür beim CDI im dänischen Herning, demonstriert sein Können einmal mehr mit dem fachkundigen Kommentar von Olympiasieger und Reitmeister Klaus Balkenhol.

„Wir werden den Züchtern zudem wieder einige gelungene Zuchtprodukte unserer Hengst vorstellen können“, kündigt Urs Schweizer an. Schließlich sei die Information, wie sich die Hengste vererbten, durch nichts zu ersetzen.

Im Anschluss an die fachkundig durch Jan Tönjes kommentierte Schau, steht das DLZ-Team um Urs Schweizer für Fragen und Beratungsgespräche zur Verfügung.