Pferdezucht: Neue Mitarbeiter in Elmshorn sind Ove Asmussen und Dr. Jörgen Köhlbrandt

Foto (privat): v.l. Ronald Schultz, Dr. Jörgen Köhlbandt, Ove Asmussen, Thies Beuck

Die Holsteiner Vermarktungs- und Auktions GmbH Elmshorn hat zwei neue Mitarbeiter. Ende letzter Woche haben Ove Asmussen als Verkaufs- und Trainingsleiter und Dr. Jörgen Köhlbrandt als zweiter Geschäftsführer der Holsteiner Vermarktungs- und Auktions GmbH Elmshorn ihre Verträge unterschrieben. „Wir sind glücklich darüber, dass wir mit Ove Asmussen und Dr. Jörgen Köhlbrandt zwei Personen für das Elmshorner Team gewinnen konnten, die mit „Land und Leuten“ aller bestens vertraut sind“, kommentierte Thies Beuck, der erste Vorsitzende des Holsteiner Verbandes, die Vertragsunterschriften. Beide sind in der Holsteiner Sport- und Zuchtszene keine Unbekannten. Ove Asmussen, früher im Springsattel international erfolgreich, war in den letzten Jahren für Paul Schockemöhle auf dem Gestüt Lewitz für die Ausbildung und den Verkauf der jungen Pferde verantwortlich. Er wird das Elmshorner Team ab 1. Mai verstärken. In dieser Woche wird er bereits bei der Fohlenauswahl für die Auktion anlässlich der Holsteiner Pferdetage mit dabei sein. Als ehemaliger Auszubildender bei Detlef bzw. Reimer Hennings und als Mitarbeiter von Magdalene Hell hat er auf diesem Gebiet viel Erfahrung sammeln können. In Elmshorn wird Ove Asmussen zum einen für das Training der  Verkaufs- und Auktionspferde mit verantwortlich zeichnen, zum anderen soll der 47Jährige  den Elmshorner Handelsstall wieder beleben. „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass wir die  Züchter beim Absatz ihrer Pferde unterstützen“, sagt Ove Asmussen. Damit meint er ausdrücklich auch die Dressurpferde, wenngleich er weiß, dass er auf „Unterstützung“ von Experten dieser Sparte angewiesen ist.

In der Holsteiner „Pferdeszene“ ist Dr. Jörgen Köhlbrandt, der im vergangenen Jahr in Veterinärmedizin promoviert hat, allen – ob Züchter oder Reiter – bekannt. Bundesweit machte sich der gebürtige Fehmaraner mit seinen grandiosen Ritten auf dem Angloaraberhengst Bonaparte im Deutschen Spring Derby einen Namen. „Ich weiß, dass dieser Job eine große Herausforderung ist“, sagte Dr. Jörgen Köhlbrandt, „aber ich wollte etwas für die Holsteiner Zucht tun und hoffe, etwas in diesem Job etwas bewegen zu können“. Neben Ronald Schultz wird der 30jährige Dr. Jörgen Köhlbrandt, der die Stelle zum 1. Oktober antreten wird, als zweiter Geschäftsführer der Holsteiner Vermarktungs und Auktions GmbH fungieren. Sein Haupttätigkeitsfeld wird die Kundenakquise im In- und Ausland sein, er will und soll aber auch die Verbindungen zur Basis, d. h. zu den Züchtern, halten und ausbauen.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden“, sagt Ronald Schultz,“und ich denke, wir werden ein gutes Team abgeben.