Pferdezucht: Holsteiner Körung und Auktion 2016

Ein sechsjähriger Contender-Sohn, Contento

Der sechsjährige Dibaro v. Diarado

Am 3. November ist es wieder so weit: Dann beginnen die Holsteiner Kör- und Auktionstage in Neumünster.

45 Reitpferde – drei- bis siebenjährig - haben in diesem Jahr Aufnahme in den Katalog der Holsteiner Elite-Reitpferde gefunden. Geprägt ist das Lot von interessanten und bewährten Abstammungen. Einmal mehr ist Casall (Ask), der in diesem Jahr – 17jährig – bislang zwei Global Championstour-Springen gewinnen konnte,  mit fünf Nachkommen prominent vertreten. Caretino, Casalls Vater, schickt drei Pferde in die Auktion, der Casall-Sohn Cascadello I hat aus seinem ersten Jahrgang einen Nachkommen dabei. Bei den Bundeschampionaten in Warendorf hat unlängst Diarado mit seinen rittigen und hervorragend springenden Nachkommen für  Aufmerksamkeit gesorgt. In Neumünster bereichert der ehemalige Siegerhengst mit drei Wallachen und einer Stute die Kollektion. Mit drei Nachkommen ist Connor vertreten,  Cancara,  Cormint und Quarz stellen jeweils zwei. Hoch interessant ist auch ein vermögend springender, von Lightning abstammender Halbbruder des Cognac Champblanc, der Platzierungen bis zur Kl. M aufweisen kann. Neben den Parcoursaspiranten, von denen die siebenjährige Quidam de Revel-Tochter Qmara bereits international erprobt ist, wurden für die diesjährige Auktionskollektion auch vier Dressurtalente ausgewählt. Sie stammen von Ampère, Catoo, Calandro und Clarimo ab.

„Wir sind froh, dass wir bei unserer Auswahlreise so viele gute Pferde, die zum größten Teil bereits gut ausgebildet waren, gezeigt bekommen haben“, erklärt Dr. Jörgen Köhlbrandt, der zum ersten Mal für die Holsteiner Elite-Reitpferdeauktion verantwortlich zeichnet. Er weist zudem darauf hin, dass „die Kollektion qualitätsmäßig in der Breite sehr gut aufgestellt ist.

Am 18. Oktober um 19.00 Uhr findet in der Elmshorner Fritz-Thiedemann-Halle die erste öffentliche Präsentation der Auktionsaspiranten statt.  Die interessierten Käufer haben in der Elmshorner Verbandszentrale ab dem 19. Oktober reichlich Gelegenheit, die Pferde zu probieren und zu testen. Am 29. Oktober besteht für die Kunden letzte Chance, die Pferde in Elmshorn selbst über Sprünge zu testen. In der Holstenhalle von Neumünster werden sie noch einmal im Freispringen und unter dem Sattel über dem Sprung gezeigt, so dass sich die Interessenten ein abschließendes Bild von „ihrem“ Kandidaten machen können

Die Ansprechpartner

Ove Asmussen (Verkaufsleiter) oasmussen@holsteiner-verband.de +49 1729820435

Dr. Jörgen Köhlbrandt (Auktionsleiter) jkoehlbrandt@holsteiner-verband.de +49 173 2416692

Die Hengstkollektion

60 zweijährige Hengste mit einer breiten Abstammungsvielfalt haben die erste Auswahlhürde in Elmshorn geschafft und werden in Neumünster vor der Körkommission erscheinen. „Wir können in Neumünster eine wunderbare Mischung aus bewährten Holsteiner Hengsten, internationalen Vererberstars und aufstrebenden Junghengsten präsentieren“, freut sich Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen, „sie haben sich schon bei der Auswahl mit hervorragendem Springen gezeigt“. Einmal mehr ist der Caretino-Sohn Casall, inzwischen 17jährig und unter Rolf-Göran Bengtsson noch immer im internationalen Topsport hoch erfolgreich unterwegs, mit neun Nachkommen in diesem Jahr am stärksten vertreten. Sechs Söhne des Cascadello I, der in diesem Jahr bei der Elitestutenschau in aller Munde war und 2015 den Holsteiner Siegerhengst gestellt hat, machen in den Holstenhallen ihre Aufwartung. Ein weiterer Casall-Sohn, Connor, inzwischen in Frankreich im internationalen Parcours sehr erfolgreich, ist mit zwei Söhnen vertreten.  Platzierungen bis zur Kl. S kann der neunjährige Uriko v. Untouchable unter Maximilian Gräfe bereits aufweisen, so dass auf seinen drei Söhnen, die in Neumünster erscheinen werden, große Hoffnungen ruhen. Bewährt in Sport und Zucht ist auch Diamant de Semilly, unter Eric Levallois, 2002 Mannschaftsolympiasieger. Der Hengst ist mit drei Nachkommen vertreten, sein Sohn Diarado mit einem und sein Enkel Dinken, dem ebenfalls große Hoffnungen im Parcours gelten, mit einem Sohn. Zwei Söhne stellt auch der Quidam de Revel-Sohn Quiwi Dream, der für den Stall von Hans-Dieter Dreher  international unterwegs ist. Ein bewährter Hengst in der Holsteiner Zucht ist der Carthago-Sohn Colman, von dem zwei Nachkommen in Neumünster ihre Aufwartung machen. Der zweimalige Olympiateilnehmer Carthago ist fünf Mal als Muttervater vertreten. Cachassini, Clarcon, Crumble oder Quiran sind vielversprechende Junghengste, die mit Nachwuchs in der Holstenhalle vertreten sind. Im Turniersport international hoch erfolgreich und in aller Munde waren bzw. sind Clarimo, Comme il faut, Kannan, Mylord Carthago, Numero Uno, Plot Blue, Untouchable, Vigo D’Arsouilles oder Zirocco Blue, deren Söhne sich vor die Körkommission stellen. Vier Hengstanwärter gehören der „Dressurschiene“ des Holsteiner Verbandes an: Nachkommen von Carantas, Cassilano, Quaterback und Zhivago wollen sich in der Herzen der Dressurliebhaber traben.  

Zeitlicher Ablauf in Elmshorn

Dienstag  18.10.2016  19.00 Uhr

1. öffentliche Präsentation der Auktionspferde mit Ausprobieren der Pferde im Anschluss

Samstag  29.10.2016 

15.00 Uhr  Abschluss-Training

Letzte Möglichkeit, die Pferde über dem Sprung  auszuprobieren

Vom 19. bis 28.10.2016 tägliches Training mit individueller Möglichkeit zum Ausprobieren. Beginn ab 9.00 Uhr.

Zeitlicher Ablauf der Kör- und Auktionstage in Neumünster

Donnerstag, 3. November 2016

10.00 Uhr Musterung der Hengste auf festem Boden – Teil 1

13.00 Uhr Musterung der Hengste auf festem Boden – Teil 2

15.00 Uhr Longieren der dressurbetonten Hengste

Im Anschluss: Alle Hengste im Schrittring (10er Gruppen nach Aushang)

Freitag, 4. November 2016

08.30 Uhr Freilaufen/Freispringen der Hengste

18.00 Uhr Präsentation der Auktionspferde

anschließend Züchterparty

Samstag, 5. November 2016

Ca. 9.30 Uhr Vorstellung der Hengste/Körentscheidung

Ca. 12.00 Uhr Auktion Elite-Reitpferde

anschließend Proklamation Siegerhengst

anschließend Auktion der Prämienhengste

anschließend Auktion der gekörten und nicht gekörten Hengste

Fotos von Janne Bugtrup:

Der sechsjährige Dibaro v. Diarado ist turniererprobt und in Springprüfungen bis zur Kl. M erfolgreich.

Ein sechsjähriger Contender-Sohn, Contento, bereichert das diesjährige Auktionslot des Holsteiner Verbandes.