Pferdezucht: Gold und Silber für Hannover bei der Weltmeisterschaft der Jungzüchter!

Verden. Während in Verden die Weltmeister der jungen Dressurpferde gesucht wurden, wurden die Hannoveraner Jungzüchter anlässlich der Weltmeisterschaft im britischen Gloucester Mannschaftsvizeweltmeister. Mit Vanessa Feuerstein stellten sie auch die strahlende Einzelweltmeisterin. 17 Verbände, zum Teil sogar aus Übersee, waren zum internationalen Wettbewerb auf die Anlage des Hartpury College gekommen, um sich in den Einzeldisziplinen Theorie, Exterieurbeurteilung, Bewertung des Freispringens und Mustern zu messen.

Das Hannoveraner Team bestätigte mit der Silbermedaille für die jüngere Mannschaft und dem vierten Platz der älteren Mannschaft nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der Deutschen Meisterschaft auch international ihre Klasse. Mit dem verdienten WM-Gold in der jüngeren Abteilung von Vanessa Feuerstein und einem hervorragenden sechsten Platz von Frederieke Postel in der Einzelwertung der älteren Abteilung konnte das Team auch mit starken Einzelleistungen glänzen. Zudem holte Stephan Haarhoff WM-Silber in der Einzelwertung ins Rheinland.

Unschlagbar sind die Hannoveraner und Rheinischen Jungzüchter, wenn sie gemeinsam auftreten. Bereits zum Auftakt der Veranstaltung zeigte sich die beiden Mannschaften bestens eingestimmt. Im Team gewannen sie am Eröffnungsabend den von Mannschaftsolympiasieger Carl Hester gerichteten Maskottchenwettbewerb.

Die Weltmeisterschaft der Jungzüchter wird alle zwei Jahre von der WBFSH ausgerichtet.