Oldenburger Springpferde-Event: Furioser Sieg für For Pleasure

Spitzensportler For Pleasure stellt das Siegerfohlen beim Oldenburger Fohlenchampionat in Dagobertshausen/Hessen

In atemberaubender Atmosphäre und mit beispielgebendem Know-how veranstaltete Fabian Kühl vom Springpferdezuchtverband Oldenburg-International (OS) mit seinem meisterlich agierenden Team, ein einzigartiges Oldenburger Springpferde-Event in Hessen.

Champion des Fohlenchampionats ist ein sportiver Stammhalter der Furioso-Dynastie aus der Zucht von Christina Schneider, Gemünden. Der Hengst überzeugte vom Scheitel bis zur Sohle die OS-Richter Jürgen Esch, Andreas Kreuzer und Fabian Kühl. Das Publikum feierte den OS-Botschafter, der seinem Pedigree alle Ehre bereitet. Der For Pleasure-Coupe de Coeur-Quidam de Revel-Zeus-Sohn dokumentierte kompromisslos das OS-Zuchtziel: den Spitzensport. Springreiter Andreas Kreuzer ist sich sicher: „Mit der Auswahl dieses Hengstfohlens werden wir höchsten Maßstäben gerecht.“ Die Namen der platzierten Fohlen lesen sich wie da Who-is-who der modernen Springpferdezucht: Colman, Naldo, Christallo I und Kannan sprechen für sich.

Ebenso wie die Abstammungen der Spitzenfohlen erwies sich der Vortragsabend beim Springpferde-Event rund um Zucht und Sport als Volltreffer. Die Experten zeigten wie unentbehrlich der rote Faden der OS-Zuchtphilosophie ist. Neel-Heinrich Schoof, Hedwigenkoog, erklärte praxisnah: „Die beste Genetik mit zukunftsorientiertem Know-how erzielt schneller und deutlich mehr Zuchtfortschritt“. Dirk Willem Rosie aus Holland lobte die erfolgreiche und effiziente OS-Selektion, „die im besonderen Maße die jüngsten Körjahrgänge widerspiegeln“. Und Konrad Kugler, Chef im Reitsportzentrum Dagobertshausen, wies darauf hin, dass die „Züchter für ihre Pferde früh und konsequent nach guten Ausbildern suchen müssen, wenn sie erfolgreich sein wollen“. Ausbildung ist das A und O, demonstrierte das Team aus dem Oldenburger Pferde Zentrum Vechta vor Ort in Dagobertshausen. Denn zu den fachlichen Highlights des Oldenburger Springpferde-Event gehörte die von Fabian Kühl geleitete Trainingsdemonstration mit sechs elitären Auktionskandidaten, beispielsweise Nachkommen von Mylord Carthago und Quintender. Kommentiert von Andreas Kreuzer und Konrad Kugler zelebrierten die Auktionsreiter Evelyn Sander, Bernd Osterkamp und Dennis Schlüsselburg eine vorbildliche Matinee unter den hervorragenden Trainingsbedingungen der Reitsportanlage Dagobertshausen und den kritischen Augen vieler hessischer Reiter und Züchtern, die aus allen Teilen der Republik angereist waren.

Wir dürfen gespannt sein auf die Elite-Fohlenauktion am 29. August und die Herbst Elie-Auktion am 2. Und 3. Oktober.

Die nächste hochkarätige Vor Ort-Veranstaltung ist das 3. Liebenberger Pferdeforum am 18. März 2016 bei der Deutschen Kreditbank AG im Schloss Liebenberg.

Wer mit dem Oldenburger Pferdezuchtverband „Vor Ort“ sein möchte und künftig keine Veranstaltung verpassen will, meldet sich bei Heike Arends, arends.heike@oldenburger-pferde.com oder Tel.: 0170-4853338. Sie werden dann automatisch frühzeitig informiert.

Foto 1: Das Siegerfohlen des OS-Fohlenchampionats in Dagobertshausen: Ein Hengstfohlen v. For Pleasure-Coupe de Coeur-Quidam de Revel, Z.: Christina Schneider, Gemünden.

Fotos von Leng:

Das Siegerfohlen des OS-Fohlenchampionats in Dagobertshausen: Ein Hengstfohlen v. For Pleasure-Coupe de Coeur-Quidam de Revel, Z.: Christina Schneider, Gemünden.

Praktische Trainingsdemonstrationen auf dem OS-Springpferde Event boten v.l.n.r. der internationale Top-Reiter Andreas Kreuzer, Konrad Kugler, Ausbildungsleiter des Hofguts Dagobertshausen, die Auktionsreiter Dennis Schlüsselburg, Evelyn Sander und Bernd Osterkamp, sowie der Organisator, Springpferdevermarkter Fabian Kühl